Sie als Eltern sind auch wichtig bei der Berufsorientierung - Mehr zum Thema:

Studien belegen, dass Eltern bei der Berufsorientierung der Jugendlichen die wichtigsten Ratgeber sind.

Jugendliche müssen sich spätestens ab der 8. Klasse ernsthaft mit der Frage der Berufswahl auseinandersetzen. Sie sollten dabei spüren, dass ihre Eltern sie unterstützen.

Berufsorientierung ist nicht allein Informationen über Berufe und das Angebot an Ausbildungsplätzen. Auch Interessen, Stärken, Schwächen, Vorlieben und Fähigkeiten des Kindes müssen berücksichtigt werden. In Vorbereitung auf die Berufswahl sollten Eltern gemeinsam mit ihrem Kind Fragen klären, wie:

  • Welchen Beruf kann sich das Kind vorstellen?
  • Ist es den Anforderungen des Berufes gewachsen?
  • Welche Stärken hat das Kind?
  • Entsprechen seine Stärken dem Anforderungsprofil?
  • Welcher ist der beste Weg, um den gewünschten Beruf ergreifen zu können (Studium oder Ausbildung)?
  • Wie kann der Einstieg in das Berufsleben bestmöglich vorbereitet werden? Welche Voraussetzungen sind notwendig? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?
Informationen für Eltern
A5 E-Info-12-01-09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 446.4 KB

Tipps, wie Eltern die Berufsorientierung ihrer Kinder unterstützen können

Bildungs- und Ausbildungswege in Deutschland

Ausbildungsarten

Quelle: RÜM Stuttgart, Handreichung für Eltern, Arbeitsblätter: http://www.stuttgart.de/img/mdb/item/394612/67660.pdf

Auch Eltern sind bei uns herzlich willkommen und dürfen sich gerne Tipps abholen! Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin - mit oder auch ohne ihrem Sprössling!