Mehr über Job Central

Die Jugendagentur für Weinheim und die Region bietet Informationen, Tipps und praktische Hilfe bei allen Fragen rund um den Übergang von der Schule in die Ausbildung und den Beruf!

 

Zielsetzungen

Alle Jugendlichen der Region sollen eine berufliche Perspektive entwickeln und Hilfestellung zu deren Umsetzung erhalten. Ziel ist eine stabile Berufsorientierung sowie eine stabile Berufsintegration.

 

Zielgruppen

Jugendliche am Übergang von der Schule in den Beruf, vor allem Jugendliche mit besonderen Berufsstartschwierigkeiten

Jugendliche an der 1. Schwelle (Übergang in eine berufliche Qualifizierung) und an der 2. Schwelle (Übergang in Erwerbsarbeit)

Haupt- und Ehrenamtliche im Arbeitsfeld Übergang Schule-Beruf (Lehrer/innen, ehrenamtliche Patinnen und Paten, Mitarbeiter/innen von Trägern der Jugendarbeit, Berufsberatung, Betriebe etc.)

 

Aufgaben und Handlungsfelder

Beratung und Coaching als individuelles Angebot und / oder in (Klein-) Gruppen, niederschwellige Beratungsstelle

Pädagogische Begleitung von Langzeitpraktikant/innen und Akquise von Praktikumsstellen, Ausbildungsplätzen und Anlern-Jobs bei Betrieben.

Unterstützung der schulischen Berufsvorbereitung und Kooperationsprojekte mit und an Schulen zu Themen rund um die Berufsvorbereitung

Förderung von bürgerschaftlichem Engagement für die berufliche Integration von Jugendlichen, Unterstützung der Arbeit des Weinheimer Unterstützerkreises Berufsstart (WUB), Erfahrungstransfer

Leitung des ESF-Verbundes Weinheim

Projektentwicklung und Mittelakquise für interne Zwecke

Das Leitbild von Job Central
Leitbild Job Central.pdf
Adobe Acrobat Dokument 225.3 KB

Kooperationspartner/innen

Allgemeinbildende Schulen (insbes. Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen und Realschulen), Berufliche Schulen (insbes. AVdual und 2BFS), Ehrenamtliche (Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart), Berufsberatung/Arbeitsagentur, Betriebe, Weinheimer Bündnis für Ausbildung, Kammern, Stadt Weinheim, Beratungsstellen anderer Träger, andere Träger der Jugendhilfe und der Jugendbildung (Bildungsbüro/IC, Stadtjugendring, VHS, etc.), Rhein-Neckar-Kreis.

 

Finanzierung

Die Jugendagentur wird gefördert und unterstützt von der Stadt Weinheim sowie sieben Umlandgemeinden, dem Rhein-Neckar-Kreis, dem Land Baden-Württemberg, der Freudenberg Stiftung, der Arbeitsagentur und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Trägerverein

"Regionale Jugendagentur Badische Bergstraße e.V."

 

Mitglieder

Stadt Weinheim, Stadt Hemsbach, Stadt Schriesheim, Gemeinde Birkenau, Gemeinde Hirschberg, Gemeinde Heddesheim, Gemeinde Laudenbach, Gemeinde Gorxheimertal, Stadtjugendring Weinheim e.V., Freudenberg Stiftung

 

Vorstand

  • 1. Vorsitzender: Oberbürgermeister Heiner Bernhard, Stadt Weinheim
  • 2. Vorsitzender: Bürgermeister Manuel Just, Gemeinde Hirschberg
  • Beisitzer: Pia Gerber, Freudenberg Stiftung
  • Beisitzer: Wolfgang Metzeltin, Stadtjugendring Weinheim e.V.
  • Geschäftsführer: Jürgen Ripplinger