Berufeparcours mit Betrieben

Berufe praktisch ausprobieren für Schüler der 9. Klassenstufe. Seit 2014 sind auch Betriebe der Region vertreten, die sich freuen, hier auch geeignete Azubis finden zu können! Der Parcours findet jedes Jahr Ende Januar oder Anfang Februar statt.

Die Idee

 
·     Schüler/innen der 9. Klassen Werkreal- und Realschulen sowie der beruflichen Schulen erhalten die Möglichkeit, praktische Aufgaben aus Handwerk, Produktion, Dienstleistung, Erziehung, Pflege und Handel praxisnah auszuprobieren.
 
·     Die teilnehmenden Unternehmen bieten reale Arbeitsaufgaben aus ihren Berufsfeldern an. Azubis stellen die Aufgaben vor, die von den Schüler/innen ausgeführt werden. Die Schüler/innen haben so die Möglichkeit, zahlreiche reale Arbeitsaufgaben kennenzulernen. Das erweitert ihr Berufswahlspektrum.
 
·     Warum Azubis? Azubis sprechen die Jugendsprache, sind nur wenig älter, kommen vielleicht aus derselben Stadt oder waren auf derselben Schule. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen können sie sich in die Situation der Schüler/innen gut hineinversetzen. Ihre Informationen sind authentisch, aktuell und für die Schüler/innen glaubwürdig. Sie kennen die Schwierigkeiten und konkreten Anforderungen bei der Ausbildungsplatzsuche und während der Ausbildung.Schüler/innen der 9. Klassen Werkreal- und Realschulen sowie der beruflichen Schulen erhalten die Möglichkeit, praktische Aufgaben aus Handwerk, Produktion, Dienstleistung, Erziehung, Pflege und Handel praxisnah auszuprobieren.

 

Die Veranstaltung

 

  • Ort:              Rolf-Engelbrecht-Haus, Weinheim
  • Dauer:         ein Vormittag und ein Nachmittag  
  • Termin:        jedes Jahr Ende Januar/Anfang Februar

 

Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung Ihrer Station mit einer Aufgabenstellung sowie der dazugehörenden Arbeitsanweisung für die Schüler/innen.

 

Wir freuen uns auf Sie als Partnerbetrieb!

 

Der Gewinn

 

für das Unternehmen

  • Sie nutzen einen neuen Weg, um Kontakte zu künftigen Auszubildenden bzw. Praktikanten zu knüpfen.
  • Die Schüler/innen gewinnen über den persönlichen Kontakt zu den Auszubildenden einen ersten Eindruck 
  • von Ihrem Berufsfeld und ihrem Betrieb. 
  • Sie tragen dazu bei, dass Schüler/innen klare Vorstellungen davon bekommen, was von Bewerber/innen und Azubis im Beruf erwartet wird.
  • Sie fördern die soziale Kompetenz ihrer Azubis und entdecken neue Talente an ihnen. 
  • Sie profitieren von der gestärkten Identifikation Ihres Azubis mit seinem Beruf und seinem Ausbildungsbetrieb.
  • Sie profitieren von unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und profilieren sich als sozial engagiertes und ausbildungsaktives Unternehmen.

     für die Auszubildende / den Auszubildenden

  • Er/sie kann sich in neuen Situationen erproben und trainiert soziale und personale Kompetenzen.
  • Der Auftritt als Experte/Expertin stärkt ihr/sein Selbstbewusstsein.
  • Als Botschafter/in ihres/seines Betriebs und Berufs übernimmt er/sie Verantwortung.

So nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Karolina Kielbasa  

Coaching für berufliche Integration

 

 

Bahnhofstr. 19   69469 Weinheim

Fon      06201-184762

Mobil    0176-34676258

Mail karolina.kielbasa@jobcentral.de

 

Einige Impressionen